VfB Oberweimar e.V.

Aktuelle Informationen
  fussball.de:
Aktueller Spielplan
Aktuelle Ergebnisse
Termin Team Ergebnis Info / Tore Tabelle / Bericht

  Vereinsleben letzte Aktualisierung:
13.06.2016 17:55:50
  erfolgreiches Wochenende 12.06.2016

Zum Ende der Saison können wir noch zwei Erfolge vermelden:
Unsere C-Juniorinnen gewinnen den Thüringen-Pokal. Im Endspiel konnte sich das Team von Trainerin Stephanie Vopel gegen SG ESV Lokomotive Erfurt mit 4:2 durchsetzen.
Die zweite Erfolgsmeldung kommt von der Spielgemeinschaft der 1. Herren. Durch einen Sieg im letzten Punktspiel konnte die rote Laterne an Kranichfeld abgegeben werden. Da es nur einen Absteiger gibt, spielt das Team auch nächstes Jahr in der Kreisoberliga.

  6. Tag des Mädchenfußballs - Turnier um den Anna-Blässe-Pokal am 27.05.2016 09.06.2016

In diesem Jahr fand unser Turnier unter den Grundschulen erstmals eine geringere Resonanz. Um den Pokal kämpften auf dem Kunstrasenplatz der Sportanlage Lindenberg drei Schulen mit insgesamt vier Mannschaften. Die Stimmung war wieder großartig. Die Teams traten jeder gegen jeden in einer Hin- und Rückrunde an. In der Halbzeitpause bot der VfB Oberweimar ein kleines „Schnuppertraining“ an.

Auch dieses Jahr spielten die Mädchen in Farben von Ländern, die an der in Kürze startenden Europameisterschaft teilnehmen.

Der Sieg und somit der Anna-Blässe-Pokal ging diesmal souverän an die Mannschaft aus England (Louis-Fürnberg-Schule). Einen klaren zweiten Platz holten sich die deutschen Spielerinnen (GS Schöndorf). Die Plätze 3 und 4 gingen an Belgien (Lucas-Cranach-Schule) und Portugal (gemischte Mannschaft).

Wir hatten die Spielregeln allerdings diesmal verändert und haben nach jedem Spiel allen Erst- und Zweitklässlerinnen jeder Mannschaft noch einen Neunmeter eingeräumt. Diese Tore haben so manchem Spiel einen anderen Ausgang verschafft und die Teilnahme der Jüngsten aufgewertet.

Die Veranstalter vom VfB Oberweimar bedanken sich für die Unterstützung der Sparkasse Mittelthüringen, dem Thüringer Fußballverband, dem KfA Mittelthüringen, der Mitwirkung des Staatlichen Schulamtes Mittelthüringen und des Stadtsportbundes Weimar sowie vor allem bei allen Schulen - auch denen, die unserem Turnier in der Vergangenheit und sicher auch wieder zukünftig die Treue halten. Ein besonderer Dank gilt unserer Namensgeberein Anna Blässe, ihrem ungebrochenem Interesse und ihren Preisen für die besonders herausragenden Mädchen.

Als bestes Tormädchen wurde Michelle Arnst geehrt. Torschützenkönigin wurde mit acht Toren Emilie Dockhorn. Das schönste Tor erzielte Siri Tietze. Diese drei Mädchen erhielten Fußballschuhe von Anna Blässe. Die schnellste Spielerin Laura Jung bekam ebenfalls Schuhe, diesmal Laufschuhe, von Anna Blässe. Für den kreativsten Torjubel sorgten dieses Jahr Jenny Schadler und Aliya Häublein. Natürlich spielten alle Mädchen sehr fair miteinander, aber im besonderen Maße Charlotta Häublein und Haticenur Cetin. Für den speziellen Kick sorgten wieder die lustigsten Zöpfe von Lea Schulze, Kim Sophie Remde und Rania Khemissi. Auch für die vorgenannten Spielerinnen gab es Überraschungspreise.

Zum Abschluss bedanken wir uns außerdem bei den vielen Spielerinnen des VfB Oberweimar, die sich als Schiris, als Turnierleitung, als Jury oder einfach auch nur als Trösterinnen beteiligt haben. Wir würden uns freuen, wenn das eine und das andere Mädchen Lust am Fußball bekommen hat und beim VfB Oberweimar schnuppern möchte. Den Eltern sagen wir, die Mädchen sind bei uns gut aufgehoben. An Stimmung und viel Spaß im Training hat es nie gemangelt.

Silke und André Stalph, VfB Oberweimar

weitere Infos:

Auslosung:

Farbe Land Schule
weiß Deutschland GS Schöndorf
grau England Louis-Fürnberg-Schule
weinrot Belgien Lucas-Cranach-Schule
grün Portugal gemischtes Team


Hinrunde:

Zeit Spiel Ergebnis
09:30 Deutschland - England 1:1
09:45 Belgien - Portugal 1:0
10:00 Portugal - Deutschland 0:3
10:15 England - Belgien 4:0
10:30 Deutschland - Belgien 1:0
10:45 England - Portugal 4:0


Rückrunde:

Zeit Spiel Ergebnis
11:15 Portugal - Belgien 0:0
11:30 England - Deutschland 5:0
11:45 Deutschland - Portugal 1:1
12:00 Belgien - England 0:3
12:15 Portugal - England 0:3
12:30 Belgien - Deutschland 1:1

Ergebnis:

Mannschaft Punkte Tore
Deutschland 9 7:8
England 16 20:1
Belgien 5 2:9
Portugal 2 1:12

Einzelauswertung:

Name Grundschule
o bestes Tormädchen Michelle Arnst Lucas-Cranach-Schule
o schnellste Spielerin Laura Jung GS Legefeld
o fairste Spielerin (2) Charlottag Häublein
Haticenur Cetin
Pestalozzi-Schule
Lucas-Cranach-Schule
o Spielerin mit den lustigsten
Zöpfen (3)
Lea Schulze
Kim Sophie Remde
Rania Khemissi
GS Schöndorf
Lucas-Cranach-Schule
Lucas-Cranach-Schule
o Spielerin mit dem kreativsten Torjubel (2) Jenny Schadler
Aliya Häublein
GS Schöndorf
Pestalozzi-Schule
o Spielerin mit dem schönsten Tor Siri Tietze GS Schöndorf
o erfolgreichste Torschützin: 8 Treffer Emilie Dockhorn Louis-Fürnberg-Schule

Turnierauswertung:

Platzierung Mannschaft Schule
Platz 4 Portugal gemischtes Team
Platz 3 Belgien Lucas-Cranach-Schule
Platz 2 Deutschland GS Schöndorf
Platz 1 England Louis-Fürnberg-Schule

  EM-Fieber 08.06.2016

Für alle, die bei der Fußball-EM richtig mitfiebern möchten, haben wir ein vereinseigene Tipprunde eingerichtet:

https://www.kicktipp.de/vfbowem2016/

  D1-Junioren
Fairplay
08.06.2016

Ein bemerkenswertes "Vorkommnis":


Auszug aus dem elektronischen Spielbericht unserer D1-Junioren

  E2-Junioren
E2-Junioren im Siegesrausch
06.06.2016

Hallo Fußballfreunde,
Am letzten Spieltag krönten unsere Jungs ihr tolle Saison mit dem Sieg gegen den SC 03 und damit mit dem Staffelsieg.
Unsere Kicker haben sich in diesem Jahr prächtig entwickelt und alle anderen Mannschaften hinter sich gelassen. Wir spielten eine perfekte Saison…Ungeschlagen im Punktspielbetrieb. Also das muss man erstmal schaffen. Es war auch manchmal ein ganz schöner Kraftakt. Aber die anstrengendsten Spiele hatten wir gegen den SC 03. Im Hinspiel trennten wir uns 1:1. Aber diesmal konnten wir Sie knacken. Es wurde auch mal wieder Zeit. Mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung und max. Power Einstellung konnten wir uns die tolle Saison Krönen. Man merkte deutlich dass die Jungs heute wollten und auch ausgeschlafen waren. Es hat sich gelohnt früher ins Bett zu gehen. Da unser Spiel bereits um 09:00 angesetzt war trafen wir uns um 08:00 auf dem Lindenberg. Da war der SC 03 schon auf dem Platz…Boah bekommen die einen Druck. Die Stimmung in der Kabine war prächtig und wir wollten geduldig aber einsatzfreudig spielen. Die ersten 10 min gehörten aber ganz klar dem SC 03. Wir waren noch auf der Suche nach unseren Positionen und noch etwas unsicher in der Ballannahme. Nach 10 min musste ich schon wechseln weil es nicht rund lief. Mit Jan-Gabriel kam extrem frischer Schwung ins Spiel. Ballsicher und kombinationsstark ging es dann ab über die Flügel. Wir kamen dem Tor näher. Dann wurde Utz in Strafraumnähe gefoult. Jakob nahm sich selbstbewusst den Ball und hämmerte ihn in den Winkel. Klasse. Was für ein tolles Ronaldo Tor. Na…Freistoß Training hat sich gelohnt. Offener Schlagabtausch auf beiden Seiten. Der SC konnte mit einem Duseltor ausgleichen weil sich Abwehrspieler und Torwart nicht einig waren. Naja, weiter gings. Schöne Kombinationen über die Flügel. Jan-Gabriel und Valentin harmonierten sehr schön und Finn riss riesige Löcher im Affen Tempo. Bei einer Kombination über den Flügel konnten Johannes in riesiges Loch im Mittelfeld vorstoßen noch 2 Gegenspieler ausspielen. Im letzten Moment passte er zu Finn und er donnert den Ball ins Tor zur 2:1 Führung. Das Stadion tobte. Bei mir gabs Gänsehaut. Halbzeit…endlich Zeit zum Luft holen. In der zweiten Halbzeit kam Turbo Teve. Er machte mächtig Tempo war aber noch nicht effektiv genug. Er brauchte noch ein paar Minuten bis zu seinem großen Auftritt. Es gab viele Kämpfe im Mittelfeld. Und unsere Abwehr hatten Schwerstarbeit zu leisten. Aber Utz, Jakob und Vincent waren heute Kämpfer mit großem Herzen und gaben keinen Ball verloren. Aber auch unser Torwart Henri bewies eins ums andere Mal seine tollen Fähigkeiten und Reaktionen. Der SC wechselte wieder und wurde stärker. In dieser Druckphase konnte wieder Johannes in ein riesiges Loch im Mittelfeld vorstoßen und einen sowas genialen Todespass in den Lauf von Teve spielen. Und Teve tunnelte die Torfrau zum 3:1. Das war schon ein Bundesligapass hinter die Abwehr. Ganz toll ihr zwei. Der SC wollte immer noch nicht aufgeben und drückte über den linken Flügel, der Utz war kaputt und ich wechselte Lennard ein. Jan-Gabriel übernahm notgedrungen die Abwehrposition, die er aber auch ganz toll ausfüllte. Lennard kam jetzt über rechts und dampfte auch gleich los. Beide Seiten hatten noch Chancen. Teve nochmal allein vorm Torwart…schade das wäre die Entscheidung gewesen. Und Valentin war auch nochmal Einschussbereit…leider zu ungenau. Und so schauten wir schon auf die ablaufende Uhr und waren uns zu sicher. In der letzten Minute fingen wir uns noch ein unnötiges Gegentor ein was aber nichts mehr am unserem Sieg ändern konnte. Was gibt noch zu Sagen zum Spiel: Es war ein faires aber einsatzstarkes Spiel beider Mannschaften. Unsere geduldige Taktik ist aufgegangen.
Wer mit Herz und Verstand spielt wird belohnt…und natürlich auch der Glücklichere, denn Glück gehört immer mit dazu. Vielen Dank ihr Helden für dieses wahrlich Meisterliche Spiel. Am Ende wurde uns der Siegerpokal vom KFA überreicht. Unser Kapitän und Anführer Johannes nahm stellvertretend für die Mannschaft den Siegerpokal entgegen und wir sangen…“Oberweimar Oberweimar Hey Hey“
Wir schossen noch ein paar schöne Fotos für die Zeitung und dann bekam der Trainer seine Meisterdusche…Danke.
Das Trainerteam bedankt sich für die tolle Saison. Es war uns eine große Freude euch spielen zu sehen und eure Entwicklung beobachten zu können.
Am Ende sind ja doch immer die Kinder die Helden.
Ein großer Dank geht auch an die vielen Fans die heute anwesend waren und uns unterstützt haben.
Das war superwichtig für die Kinder.
Und natürlich geht auch wieder ein extra Dankeschön an die Fotografen Rainer Schimunek und Thomas Lehmann für die meisterlichen Fotos.
Und natürlich bekommt Cornelia Lehmann noch ein Dankeschön für den leckeren Kuchen.
Das letzte Dankeschön bekommt der Co. Trainer Andreas Kuhn für seine Unterstützung beim bändigen der Kids und der göttlichen Unterstützung.

Habe fertig.

Dirk Höhne

siehe auch Pressearchiv

  F1-Junioren
F1 ist Staffelsieger
06.06.2016

Die Jungs von unserer F1 haben heute den Staffelsieg in der Kreisliga Staffel 2 perfekt gemacht. Mit einem 6:0 Sieg beim Schöndorfer SV sicherten sie sich den "Meistertitel" denkbar knapp vor den punktgleichen Kickern des FC Empor Weimar. Das bessere Torverhältnis gab letztlich den Ausschlag, hier hatte der VfB über die Saison mit 111 Treffern die Nase vorn.
Zum Sieg gab es passende T-Shirts und auch gleich eine große Meisterfeier auf dem Parksportplatz an der Kegelbahn.
Jungs, wir sind stolz auf Euch! Und ein dickes Danke an die beiden Trainer Lars Schauerhammer und Andreas Wolter!

Vielen Dank auch an Axel Klemens für die professionellen Siegerfotos!


Hinten v.l.: Lars, Leander, Marko, Theo, Fiete, Lennard, Andreas
Vorne v.l.: Julian, Justin, Justin, Julian, Niklas
es fehlen: Richard, Luis und Lukas

 

  E2-Junioren
E2 gegen Zottelstedt/ Gegner ist nicht angetreten.
01.06.2016

Leider gibt es diesmal nichts zu schreiben was eines Spielberichtes würdig wäre. Unser Gegner Zottelstedt hat uns am Sonntagmorgen eiskalt stehen lassen ohne uns über eine Spielabsage zu informieren. Wir haben es erst durch das DFB Net erfahren. Ist das nicht nett. Wir sind alle am Sonntagmorgen umsonst aufgestanden. 
Auch Nach mehreren Nachfragen wegen eines kurzfristigen Nachhole Termins stellte sich heraus  das kein Interesse bestand. Schisser. Wahrscheinlich hatten Sie nicht ihre Topmannschaft zusammen.
Für uns bedeutet es dass dieses Spiel 2:0 für uns gewertet wird. Uns fehlen wichtige Tore im Spiel um Platz eins. So bleibt uns für den kommenden Sonntag nur übrig die Ärmel hochzukrempeln und zu kämpfen bis zum Umfallen. Der SC 03 wir uns nichts schenken im Spiel um Platz eins.

Aber wir spielen mit Herz und Verstand und hoffen auf den Fußballgott. Das er diesmal den richtigen belohnt.

Dirk Höhne

  E2-Junioren
Street soccer
01.06.2016

Fairpaly Soccer Turnier in Erfurt am 20.5.+29.5.16

Es gibt aber auch noch etwas schönes zu berichten vom Wochenende. Vier Kicker unserer Mannschaft haben beim Fairplay Soccer Turnier teilgenommen. Johannes, Finn, Teve und Vincent haben unsere Mannschaft würdig vertreten. Am 20.5. haben Sie am Vorrauscheid teilgenommen und einen tollen dritten Platz belegt. Glückwunsch Kollegen. Somit hatten Sie sich für das Landesfinale am 29.5.Qualifiziert. Dort haben Sie es bis ins Viertelfinale geschafft. Das ist doch toll. Um ein Haar wären Sie noch über die Fairplaypunkte eine Runde weiter gekommen und im Bundesfinale gelandet. Vielleicht beim nächsten mal. Herzlichen Glückwunsch an die vier Bengels. Habt ihr gut gemacht.  

Street soccer turnier Erfurt – wir sind weiter!

 3 Minuten Spielzeit, 15 Mannschaften in der AK 6-10 Jahre, gespielt wurde in drei Gruppen und für uns sind Johannes, Finn D., Vincent und Teve gestartet. Alle Mannschaften sind unter eigenen Namen gestartet, einige waren auch aus Schulklassen o.ä. zusammengewürfelt, die meisten aber aus Vereinen. Gespielt haben immer drei Spieler, es gibt keinen Torwart.

 Spiel eins: Sehr starker Gegner als erstes: Lok Erfurt II. Gestartet sind Johannes Vincent und Teve. Beide Mannschaften spielten sehr sortiert, für beide Seiten gab es gleichermaßen Chancen. Johannes hat viele Schüsse toll am Tor pariert, die Gegner waren sehr oft sehr gefährlich. Aber in einem schönen Spielzug kam Teve zum Schuss, abgefälscht, aber  der Ball ist sachte ins Tor gekullert. Super Start!

 Zweites Spiel war gegen grün-weiß Hochstädt. Wieder ein starker Gegner. Beide Mannschaften waren mit Chancen und Spiel gleich auf. Wir laufen diesmal mit Vincent, Teve und Finn auf. Chancen auf beiden Seiten am Anfang. Aber dann ein ganz tolles Tor von Finn. Hervorragend. In der zweiten Hälfte gibt es noch viele Chancen für Torschüsse für Finn und Teve. Vincent hält den Kasten hinten super sauber. Zum Schluss bleibt es beim eins zu null. Die Stimmung ist wunderbar.

 Dann eine echt lange Pause von fast einer Stunde…. Wir spielen draußen fangen etc…

 Drittes Spiel endlich gegen Eisenberg. Ein total überlegenes Spiel von unserer Seite mit ganz vielen Chancen. Ein wunderschön geschossenes Tor von Johannes, aber leider Abschuss von 10 cm hinter der Mittellinie - also ungültig. Glücklos null zu null. Vincent, Finn und Johannes haben alle tolle Schüssel gemacht, die regelmäßig genau an den Pfosten gingen...

 Nun recht zügig Spiel vier auf dem Außenplatz, die Krönung: gegen die Starkickers ebenfalls ein sehr überlegenes Spiel. Es ging sofort los. Johannes ein Tor,  Teve gleich noch ein Tor und noch ein zweites, Johannes noch ein Tor und es waren wohl kaum 1,5 Minuten um. Dann ein bisschen Pause, aber es wurde nicht wirklich gefährlich. Auch Finn griff regelmäßig an. Und kurz vor Schluss konnte Johannes noch zweimal den Ball ins Tor zirkeln. Ein super faires Spiel. Und den Gesichtern war es anzusehen wie froh die vier waren, sie konnten gar nicht oft genug Bodycheck machen danach...

 Damit waren wir Gruppensieger! Als einzigen von den 15 Mannschaften in unserer Altersklasse ohne Gegentreffer – besonders Johannes, Vincent und Finn haben – ohne sich abzusprechen – immer das Tor zugehalten. Toll anzusehen.

 Also ab ins Halbfinalspiel gegen Real Madrid – ein extrem schnelles Spiel von den Gegnern aus und wir kamen sehr schnell in Bedrängnis. Plötzlich stand es schon 0:3. Aber dann haben Johannes und Vincent jeweils noch geschafft, den Ball in das gegnerische Tor zu bringen. Diesmal haben wir sogar einmal gewechselt, so dass jeder mal drin war. Super Leistung insgesamt.

 Dann also Spiel um Platz 3 gegen die erste Mannschaft von Lok Erfurt. Das Ziel war klar: die vier wollen nächsten Sonntag wieder spielen! Klares Ziel – super gespielt, aber sehr schwer. Zum Glück konnten die Jungs den Kasten wieder sauber halten. Und in den letzten 30 Sekunden haben dann Johannes und Teve nochmal abziehen und treffen können: 2:0 – Überglücklich!! Auf der anderen Seite leider schwere Tränen.

Frank Scholwin

Fotos vom Turnier

  A-Junioren (SG VfB Oberweimar)
Positive Stimmung trotz Niederlage
30.05.2016


Im letzten Spiel der Saison verlor die SG Empor Weimar / VfB Oberweimar gegen die SG FC Einheit Rudolstadt mit 1:4(0:2). Im letzten Spiel der Playoffs hatte sich das Team noch einmal viel vorgenommen, doch bereits nach acht Minuten gingen die Gastgeber in Führung und konnten wenig später schon auf 0:2 erhöhen(14.).

Die SG hielt kämpferisch dagegen, konnte aber zunächst nur für wenig Entlastung sorgen. Dies gelang erst in der zweiten Halbzeit. Nach einer taktischen Umstellung konnten die Weimarer für mehr Offensivdruck sorgen. Das Mannschaft drängte die Gäste in die eigene Hälfte und erarbeitete sich mehrere Chancen. Nach toller Vorarbeit von Ben Sterner sorgte Cornelius Rische für den verdienten Anschlusstreffer(66.).

Ein Doppelschlag der Gäste(75.,78.) nahm der SG dann wieder etwas Wind aus den Segeln und mit den schwindenden Kräften waren nur noch wenige gute Kombinationen möglich. Die Rudolstädter waren am Ende zwar die verdienten Sieger, aber die SG Empor Weimar / VfB Oberweimar lieferte eine kämpferisch und auch spielerisch gute Leistung ab.

Nach dem Staffelsieg und den vier Partien in den Playoffs beendet das Team die Saison damit auf dem dritten Platz der Kreisoberliga Mittelthüringen.  Für die Mannschaft, von denen nur zwei Akteure bereits in der Vorsaison A-Junioren spielten, ist dies eine respektable Leistung.

Für die SG VfB Oberweimar/Empor Weimar spielten:
Johannes Kloth – Arno Backhaus, Marvin Metze (46. Nico Nitschke), Kevin Worek, Julian Wecker (63. Jonas Thiele), Cornelius Rische, Sebastian Döhmen, Kiril Schreider, Moritz Günther, Jann-Paul Willing (51. Carlo Eberlein),Ben Sterner

Tore: 0:1 Rische (66.) 

Hannes Waldenburger


SG Kicker Jonas Thiele behauptet den Ball vor seinem Gegenspieler 

  E1-Junioren
Das Unmögliche möglich gemacht!
23.05.2016


VfB Oberweimar 1. - FSV Martinroda 1. 6:5 (2:4)

Arvid – Karlo, Anselm – Paul, Justin, Ludwig – Kasi, Arthur
eingewechselt: Saleh, Tristan, Friedrich, Raphael, Viktor

An diesem sonnigen Morgen kam zum dritten Mal in dieser Saison der FSV Martinroda auf den Lindenberg. Als Staffelprimus hatten wir theoretisch nicht viel zu erwarten, auch weil die letzten beiden Spiele mit 0 Punkten und 1:17 Toren nicht gerade erfolgreich verliefen. Es waren 13 Spieler anwesend und mit dieser Kapelle, das sei bereits vorweggenommen, haben wir an diesem Spieltag ein kleines Wunder geschafft! 
Martinroda begann wie gewohnt druckvoll und mit ansehnlichem Kombinationsfussball, auch weil wir ihnen wieder mal den 2. oder 3. Pass herschenkten. Das ist in dieser Liga wirklich hohes Niveau. Dementsprechend gefährlich wurde es vor unserem Tor und wir schrammten schon in den ersten Minuten ein ums andere Mal. Was diesmal aber völlig anders lief: die Jungs warfen sich in jeden Ball und blockten einige Schüsse ab. Dann kam es zu einem Eckball für uns, den Ludwig in den Rückraum auf den heranstürmenden Karlo brachte. Dieser nahm das Ding mit vollem Risiko und netzte überraschend zum 1:0. Dann ging es weiter: die Gäste spielten sich teilweise überragend durch unsere Abwehr, glichen aus und gingen in Führung. Kurz nachdem zwei Jungs verletzungsbedingt rausmussten, schlug das Dreieck Justin, Kasi und Arthur zu und glichen aus. In dieser Schwächephase ließen wir uns im Umkehrschluss noch zwei einschenken und gingen mit 2:4 in die Halbzeitpause.
Was danach passierte war einfach nur geil! Kasi setzte in Minute 27 einen Verteidiger unter Druck, eroberte den Ball und spielte in quer auf Arti, der zum 3:4 einschob. Dieses Tor schien uns mächtig zu motivieren, denn nun standen wir clever im Raum, gewannen brenzlige Zweikämpfe und spielten gefährliche Pässe in die Schnittstellen. Der FSV schien nach seinen drei Wechseln moralisch und spielerisch zu schwanken (sie machten zwar noch ein Tor, doch daraus zogen sie keinen Nutzen). Saleh kam nach einem Durchbruch in der Mitte an den Ball, ging ins 1vs1 mit dem Torhüter und spitzelte die Kugel ins Eckige. Nur noch 4:5! Es war spannend und jeder war voll dabei. Plötzlich schlug erneut die Stunde des Arthur Mönnig. Er tanzte durch die Zentrale und vernaschte gleich drei Gegenspieler. Am Ende hatte er die nötige Coolness, auch den letzten Mann mit einer einfachen Täuschung aus dem Rennen zu nehmen und den Ball aufs Toreck zu schießen. Viktor fälschte noch unhaltbar ab und so wurde ihm der Treffer anerkannt, womit er in seinem 1. Spiel direkt einen Scorepunkt bekommt.
Nun war es passiert: das Unentschieden war schon ein Riesending, doch dann wurde Raphael am Zehner gelegt und wir erhielten den Freistoß in aussichtsreicher Position. Ludi nahm sich ein Herz und brachte den Ball aufs Tor. Bude! 6:5! Wahnsinn! Unfassbar groß war die Freunde, vor allem, als der Schiri dann das Spiel beendete.
Wie konnten wir das Spiel gewinnen? Sicherlich war es zu 50% Formsache, doch es schien, als wären die Spieler vom Kopf her sehr wach und aufmerksam gewesen. Auch wenn hier nicht alles perfekt lief (Aufdrehen, Kommandos, Voraussdenken, Stellungsspiel usw.), war es doch sehr erfolgreich. Hinten machte Anselm heute ein starkes Spiel, weil er gefühlt 20 Torschüsse abblockte und viel arbeitete. Nachdem Ludi auf rechts ein paar Probleme hatte, war seine Verteidigung nacher umso besser. Sein Tor krönte die ansteigende Leistungskurve. Justin, Arthur und Kasi waren hervorragend drauf. Justin verteilte die Bälle technisch gut; Arthur war wie immer bärenstark am Ball, torgefährlich und bissig; Kasi war im Prinzip überall, ärgerte jeden Gegenspieler und setzte Nadelstiche. Außerdem bereitete er zwei Tore vor. 
Fazit: Man brauch nicht viel zu schreiben. Es war das Beste, was die Jungs bisher abgelifert haben! Solche Spiele werden für immer in Erinnerung bleiben.

Tore: 2x Arthur Mönnig, 1x Karlo Sommer, 1x Saleh Almasri, 1x Ludwig Herzog, 1x Viktor Jost

Paul Linstedt


  E1-Junioren
Neues Mannschaftsfoto
22.05.2016

Hier ist das aktuelle Mannschaftsfoto unserer E1-Junioren mit neuen Trikots:


stehend v.l.: Arvid, Raphael, Justin, Tristan, Ludwig (C), Philipp, Paul (TR)
kniend v.l.: Karlo, Saleh, Friedrich, Paul, Arthur, Anselm, Kasimir, Viktor
Fehlend: Felix

  F1-Junioren
Packendes Derby der F-Junioren
22.05.2016

Einen Tag nach dem DFB-Pokalfinale traten unsere Nachwuchskicker beim Lokalrivalen auf dem Lindenberg an. Und obwohl alle am Vorabend mit einer der beiden Top-Mannschaften mitgefiebert und bestimmt nicht viel Schlaf bekommen haben, entwickelte sich ein schnelles und spannendes Derby.  

Unser Tabellenführer von der Falkenburg wurde dabei zunächst kalt erwischt: durch 2 Kontertore führte der SC schnell mit 2:0, doch bis zur Pause konnte der spielerisch überlegene VfB zum 2:2 ausgleichen. Nach dem Wiederanpfiff führten jedoch einige Nachlässigkeiten in der Abwehr zu einem 5:2 Vorsprung des SC, während der VfB auf der Gegenseite reihenweise Großchancen liegen ließ. Doch in einem fulminanten Schlussspurt schafften unsere kleinen Kicker tatsächlich noch den Ausgleich und knacken nebenbei auch die 100-Tore-Marke in dieser Saison. 

Und am nächsten Samstag haben es die Jungs selbst in der Hand: beim Spitzenspiel gegen Empor Weimar - wieder ein Derby - können sie für die Vorentscheidung in der Kreisliga Staffel 2 sorgen.

  F1-Junioren
0:1 nach großem Kampf!
16.05.2016

Unsere F1 hat heute das Pokalfinale des KFA Mittelthüringen mit dem knappsten aller Ergebnisse verloren: 0:1 gegen Germania Ilmenau. Unsere Pokalfinalisten trafen auf einen starken Gegner, der in der ganzen Punktspiel-Saison noch keinen Gegentreffer bekommen hat. Und auch der VfB biss sich an der sicheren Abwehr die Zähne aus, so dass letztlich ein Treffer der Ilmenau für den Pokalsieg reichte.

Danach flossen einige Tränen, aber nach Übergabe der Silbermedaille und einer Runde (alkoholfreiem) Sekt plus Gummibärchen - zusammen mit den vielen mitgereisten Eltern, Großeltern, und Geschwistern - kehrte der Spaß und der Stolz auf das Erreichte zurück zu unseren jungen Kickern.

Jungs, wir sind stolz auf Euch! 

Und einen Titel könnt Ihr ja noch nach Oberweimar holen: mit 2 Punkten Vorsprung in der KL Staffel 2 habt Ihr alle Trümpfe der Hand!

Im Medienarchiv gibt es einige Fotos vom Pokalspiel

siehe auch Pressearchiv

  E2-Junioren
RB Leipzig vs Karlsruhe
10.05.2016

Hallo Fußball Eltern und Kinder

Am Sonntag den 8.5.16 besuchten unsere E 2 Junioren vom VfB Oberweimar das Aufstiegsspiel der 2. Bundesliga.
"RB Leipzig vs Karlsruhe"
Gedacht als Belohnung für die tolle Saisonleistung unserer E 2 Junioren erlebten die Kinder ein absolutes Superevent. Lange geplant und dann mit dem Aufstiegsspiel ein echtes Highlight, wenn nicht sogar das Ereigniss des Jahres. Die Kinder haben sich riesig gefreut und den besonderen Tag wirklich genossen. Im Stadion hersschte absolute Aufstiegs-Atmosphäre.
Wir freuen uns auf die nächsten 4 Wochen bis zum Saisonende und sehen hoffentlich viele spannende Spiele.

Wir werden diesen Tag wohl lange nicht vergessen.
Wir danken allen Sponsoren die diesen besonderen Tag für unsere Kinder möglich gemacht haben.

Hier gibt es viele schöne Bilder als Erinnerung.

siehe auch Pressearchiv


Dirk Höhne
Trainer E2 Junioren

  E1-Junioren
Sehr solide Leistung im Zusammenspiel
09.05.2016

An diesem sonnigen Morgen gastierte die Fortuna aus Großschwabhausen bei uns auf dem Lindenberg. Mit nur acht Spielern waren wir, wie vergangenes Wochenende, am Rande der Vollzähligkeit. Dennoch boten wir so ziemlich das Beste auf, was wir zu bieten haben. Der Gegner kam leicht verspätet, sodass alles etwas hektisch zu ging, aber das Spiel konnte pünktlich begonnen werden.

Die ersten zehn Minuten waren etwas verschlafen. Schon der 2. Pass ging in die Füße des Gegenspielers, sodass man sich fragen muss, ob die Jungs wirklich wach waren. Das fehlt generell noch. Man hat den Eindruck, dass die Konzentration über die volle Spielzeit nicht aufrecht erhalten werden kann, zumindest auf dem höchstmöglichen Niveau. Dadurch nimmt man sich viele Optionen (frühzeitiges Freilaufen, 1. Ballkontakt, Passschärfe, taktische Entscheidungen usw.). Die Technik ist in den meisten Fällen gar nicht das Problem.

Aber das Endergebnis spricht auch eine eindeutige Sprache. Die Fortuna kam überhaupt nicht ins Spiel und überließ uns die Initiative. Wir wurden von Minute zu Minute stärker und spielten kreativ nach vorn. Der Torabschluss hinkte dem Auf- und Übergangsspiel jedoch hinterher und der gegnerische Torhüter durfte sich auszeichnen und konnte viele Bälle abwehren. Doch in der 14. Minute eröffnete Justin den Torreigen, indem er nach einer starken Aktion den Ball kontrollierte und per Volley in die Maschen haute. Das hatte einen Hallo – Wach Effekt und sorgte nun für gut vorgetragene Angriffe über alle Seiten. Philipp reihte sich in die Torschützenliste ein und hatte hohe Spielanteile auf der rechten Seite. Kasi war wie immer bärenstark: hohes Tempo mit und ohne Ball, willensstark im 1:1, 1:2 und sogar auch 1:3 und nicht zu vergessen abschlusssicher. Da gabs heute wenig zu kritisieren. Arthur ackerte und hatte eine dermaßen enge Ballführung, dass der Gegenspieler häufig ins Leere lief. Außerdem fand er den richtigen Mix aus Eigensinnigkeit und Teamgeist. Hinten waren Tristan und Anselm auf ihrem Posten und hatten einen eher ruhigen Tag, genauso wie Ludwig im Kasten, der ordentlich mitspielte. Zur Halbzeit tauschte er mit Justin, um neue Reize im taktischen Lernprozess zu setzen.

Insgesamt muss man festhalten: ohne „Big Schwab City“ zu nahe zu treten, sie konnten uns heute wenig entgegensetzen und die Spieler sahen wenig Gründe, ihre geistige Wachheit auf höchstem Niveau zu behalten. Da fehlt eben noch dieser absolute Wille, jede Aktion in höchstem Tempo und mit der saubersten Technik konzentriert zu Ende zu spielen. Dennoch war es ein ansehnliches Spiel mit toll herausgespielten Toren. Besonders erwähnenswert war das letzte Tor von Arthur. Nachdem er am Hüter gescheitert war und am Boden lag, stützte er sich plötzlich ab und netzte den zurückspringenden Ball per Flugkopfball ein. Grandios!

Ludwig – Tristan, Anselm – Paul, Justin, Philipp – Kasi, Arthur
eingewechselt: -

Tore: 5x Kasimir Scheffel, 2x Justin Brantl, 1x Philipp Emes, 1x Arthur Mönnig, 1x Ludwig Herzog

Paul Linstedt

  E-Juniorinnen
2. Platz beim Landesturnier in Schmölln
01.05.2016

Am 30.04.2016 fand in Schmölln bei erstmals gutem Wetter das 7. Turnier statt.

Spielergebnisse:
VfB Oberweimar : SV 09 Arnstadt                    1:0
VfB Oberweimar : SG Moorental/BSC Apolda 1:0
VfB Oberweimar : SV Schmölln                         0:3
VfB Oberweimar : SG Lok Erfurt/ASV Erfurt    0:0
VfB Oberweimar : 1. FFV Erfurt                         0:0
VfB Oberweimar : 1. FFC Saalfeld                     2:0
VfB Oberweimar : FC Einheit Bad Berka           1:0

Torschützinnen: Freya Krause (2), Vanessa Nawert (2), Josephine Enderl (1)

Spielbericht:
Beim letzten Turnier hatte ich den Spielbericht mit fehlendem Glück begonnen. Diesmal lachte uns das Glück der Tüchtigen. Mit 5 Toren haben wir 4 Siege eingefahren und nur die obligatorische Niederlage gegen die Schmöllnerinnen kassiert. Überhaupt die Niederlage gegen Schmölln, unsere Mädchen haben einen tollen Kampf geliefert und kurz vor Schluss dem Tabellenersten fast den ersten Gegentreffer eingeschenkt. Einen Konter mit Torabschluss von Freya konnte die Torhüterin  nur außerhalb des Strafraums mit der Hand klären. Den fälligen Freistoß zirkelte Vanessa um die Mauer, doch die Torhüterin konnte den Ball noch an den Pfosten lenken. Die ersten beiden Spiele mit verdienten aber knappen Siegen gaben uns diesmal Selbstvertrauen. Gegen die Erfurter Mannschaften hatten wir wie baim letzten Turnier hochkarätige Chancen, aber leider keinen Treffer zu verzeichnen. Vanessa, Helena Haaré und Anna Platt hielten gut ihre Plätze im Mittelfeld und bereiteten viele Chancen für unsere Stürmer vor. Neben Freya stürmten mal Clara Seidel, Laura Jung, Josephine oder Aliya Häublein.  In der Abwehr standen neben der souveränen Hannah Winkler meist Aliya oder Johanna Scherf. Die beiden  Mädchen kämpfen super und spielen inzwischen auch die Bälle immer sicherer zu ihren Vorderleuten. Im Tor fühlt sich Leonie Höland von Mal zu Mal wohler. Besonders hat mir übrigens gefallen, wie Clara und Aliya Doppelpässe in der Spitze gespielt haben. Es fielen deshalb zwar noch keine Tore, aber es zeugte von Selbstvertrauen und sah gut aus. Gut sahen auch die beiden Treffer von Freya aus, einmal Volley aus der Drehung und zum Schluss im Sprint an der Gegnerin vorbei und im spitzen Winkel ins lange Eck. Dieser letzte Dreier bescherte uns für dieses Turnier 14 Punkte und damit Platz 2 und entschädigte für die Chancen zu den einfachen Toren, die Freya diesmal ausließ. Den vorgenannten Treffer hat übrigens Helena mit letzter Kraft und einem tollen Pass vorbereitet. Sie fremdelte sonst heftig mit ihrer Position im Mittelfeld und gibt ihrem Trainer hoffentlich für die Zukunft recht, dass sie dort für die Mannschaft am Besten ist. Josephine hat übrigens auch ein tolles Tor per Heber geschossen. Es war sicher nicht so beabsichtigt, aber gefreut haben wir uns alle mächtig.

Einen großen Dank an alle Mädchen und gute Besserung an die
angeschlagenen Kämpferinnen Hannah, Leonie und Helena.

André Stalph, Trainer E-Mädchen

  E1-Junioren
Deutliche Niederlage im Pokalhalbfinale...
24.04.2016

Halbfinale hieß das Event des Sonntagmorgens und der Kunstrasen erstrahlte im Sonnenlicht und lud zum munteren Fußballspielen ein. Wir hatten wieder eine ordentliche Truppe beisammen und von Nervosität oder gar Angst war nichts zu spüren. Eines war auch klar: wer gegen Martinroda in deren aktuellen Form besteht, der wird auch Pokalsieger.

Wer das Ergebnis sieht, der muss im Grunde nicht weiterlesen, denn wir hatten nicht den Hauch einer Chance, zumindest was den spielerischen und technischen Part betrifft. Ganz ehrlich: Alle Spieler des Gegners waren agil, beweglich, körperlich aggressiv und zeigten ausgewachsene Bewegungen am Ball – plus waren sie heute augenscheinlich in Topform. Wir wollten defensiv viele Beine in den Weg stellen und uns auf das Zentrum konzentrieren. Vorne sollte Kasi die Bälle irgendwie unter Kontrolle bringen und dann den Turbo zünden.

Leider hat nichts davon funktioniert und ich habe als Trainer zum letzten Mal den Fehler begangen, gegen einen starken Gegner die Betontaktik zu bemühen, denn sie klappt einfach nicht. Man gerät hinten unter Druck, weil die gesamte Mannschaft dann glaubt, Defensive sei das Wichtigste. Kasi war selten auf seiner Position zu sehen, bei Flügelangriffen rückten wir trotzdem raus und rissen unsere Verteidigungslinie auseinander und das Spiel im Mittelfeld fand nicht statt. Als wir eine zweite Spitze brachten, ergaben sich direkt zwei Torgelegenheiten. Das nächste Spiel wird taktisch dann mehr in Richtung Risiko gehen und sicherlich anders laufen.

Dennoch spielte Martinroda auch einfach richtig stark. Selbst zu dritt konnten wir einzelne Spieler nicht stoppen, egal wie wir anliefen. Sie verstanden es Anspielstationen in allen Freiräumen zu schaffen und diese in Drucksituationen auch zu bedienen. So wurden wir einfach ausgespielt und kamen dann nicht hinterher. Jeder Spieler hatte mehrere Körperfinten drauf, ob im Stand mit Gegner im Rücken oder im vollen Dribbling. Es war egal.

Zu Beginn konnten wir noch ein bis zwei Torchancen herausarbeiten, doch insgesamt hatten wir maximal vier oder fünf Gelegenheiten. Martinroda brauchte seine Einspielzeit und als es dann lief, schossen sie uns in der 2. Halbzeit ab. Wenn dann auch noch Fehler gemacht werden, kann man sich über das Ergebnis nicht wundern. Das Spiel gegen Kromsdorf sollte uns dann wieder motivieren, mehr für den Erfolg zu tun.

Tore: Fehlanzeige

 

Paul

  Schnuppertag 16.03.2016

In unserem Medienarchiv gibt es nun auch einige Fotos vom Schnuppertag

  C-Juniorinnen
1. NOFV-Meisterschaft für C-Juniorinnen
07.03.2016

Unsere Mädels schlugen sich achtbar bei der erstmalig ausgetragenenen Meisterschaft des Nordostdeutschen Fußballverbandes.
Immerhin zwei Unentschieden konnten gegen FC Energie Cottbus und dem Magdeburger FFC erkämpft werden.

Für unseren kleinen Verein ist allein schon das Erreichen des Finalturniers als Landesmeister von Thüringen eine herausragende Sache.

Hier gibt es einen Bericht vom NOVF

 

Pl.Platz Mannschaften Sp.Spiele Tordiff. Pkt.Punkte
1. 5 7 15
2.
Blau-Weiß Berolina Mitte
5 5 10
3.
Magdeburger FFC
5 1 7
4.
FC Energie Cottbus
5 -3 5
5.
Radebeuler BC
5 -5 3
6.
VfB Oberweimar
5 -5 2

siehe auch Pressearchiv I und Pressearchiv II

  Mädchen Minis
Hallenlandesmeisterschaft der F-Juniorinnen in Bad Berka am 06.03.2016
06.03.2016

Als frisch gekürter Kreismeister sind wir mit großen Erwartungen nach Bad Berka gefahren. Krankheitsbedingt mussten Anna und Charlotta jedoch zu Hause bleiben. In Bad Berka erwarteten uns die Mannschaften aus Bad Berka, Moorental, Saalfeld, Erfurt und Greußen.
Gleich im ersten Turnierspiel traten wir gegen die Mädchen aus Bad Berka an und verloren unglücklich mit 1:0 durch die einzige Torchance von Bad Berka. Wir spielten uns zu wenige eigenen Möglichkeiten heraus und konnten somit keinen Ausgleichtreffer erzielen. Gegen Saalfeld waren wir spielerisch unterlegen, konnten die zahlreichen Schüsse auf unser Tor ganz gut abwehren, verloren jedoch ebenfalls 1:0. Im dritten Spiel wollten wir es unbedingt besser machen. Wir stellten unsere Mannschaft ein wenig um, lagen aber leider nach wenigen Minuten 1:0 hinten. Wir drückten die Greußener Mädchen immer mehr in ihre Hälfte, erspielten uns viel gute Torraumszenen und Laura konnte nach ihrer Einwechslung in die Spitze endlich unseren ersten Treffen im Turnier landen. Der Siegtreffer lag Josephine und Alea mehrmals auf den Füßen, aber leider fiel kein weiteres Tor. Im vierten Spiel gg. ASV Erfurt knüpften wir an das vorherige Spiel an, erspielten uns wiederum viele Tormöglichkeiten und -schüsse, aber der Ball ging leider nicht hinter die Torlinie. Dafür hielt Celine das Tor sauber und in der Abwehr standen Greta, Jonna und Louisa ganz stark.
Im letzten Spiel gg. den Spitzenreiter aus Moorental wollten wir so wenig wie möglich Gegentreffer zulassen. Das gelang uns wunderbar bis zur 7. Minuten, als den Moorentaler ihr einziger Treffer gegen uns glückte. Mit 2 Punkten erspielten wir den 6. Platz
Als Fazit bleibt, dass wir eine Turniermannschaft waren, uns von Spiel zu Spiel steigerten und unsere mitgereisten Eltern uns toll anfeuerten. Mit mehr Toren wäre auch eine bessere Platzierung möglich gewesen. Aber allen Mädchen hat es Spaß gemacht, Laura Jung wurde als eine von mehreren besten Spielerinnen ausgezeichnet und mit einer Medaille der TFV-Bestenermittlung im Gepäck fuhren wir nach Weimar zurück.

Spielergebnisse:
VfB Oberweimar gegen
- FC Einheit Bad Berka   0:1
- 1. FFC Saalfeld  0:1
- SV Blau-Weiß Greußen   1:1
- ASV Erfurt   0:0
- SG Moorental/BSC Apolda   0:1

Silke Stalph

  In eigener Sache 19.02.2016

Für alle Sportfreunde, die mit einem Smartphone oder Tablet-PC unserer Internetseiten aufrufen, gibt es ab sofort eine speziell für diese Geräte angepasste Version unserer Homepage.
Beim Aufruf unserer Seiten mit einem Gerät, auf dem die Betriebssysteme Android bzw. Apple OS laufen oder bei dem die Bildschirmbreite kleiner als 800 Pixel ist, wird man automatisch auf die mobile Ansicht weitergeleitet.
Nutzer von Tablett-PCs mit einer Bildschirmbreite größer 400 Pixel können anschließend selber entscheiden, ob sie bei der mobilen Version bleiben oder ob sie wieder zur "normalen" Desktop-Ansicht wecheln wollen.

Diese Interneteiten befinden sich noch in einer Experimentierphase.
Ich würde mich über Rückmeldungen freuen: Was ist bereits akzeptabel  und was muss noch verbessert werden?

Gruß Wolfram

 

  2. Familientag des VfB Oberweimar 14.02.2016

Am 13.2.2016 fand in der Weimarer Asbachhalle unser 2. VfB Familientag statt. In 8 bunt gemischten Teams (jung und alt, Mädchen und Jungs, Fussballer oder nicht) ging es mit jeder Menge Spaß um den „Europameister 2016“. In einem spannenden Endspiel setzte sich schließlich Spanien knapp mit 2:1 gegen die Farörer Inseln durch ;-) weiterlesen...

  C-Juniorinnen
Landesmeistertitel
25.01.2016

In Bad Berka wurden am letzten Sonntag (24.01.2016) die Hallenlandesmeister C-Mädchen ermittelt.

Die C-Mädchen des VfB Oberweimar holten sich unter Ihrer Trainerin Stephanie Vopel den Titel und ließen dabei namhafte Klubs wie den FFV Erfurt und FFC Gera hinter sich. In der Vorrunde spielten sie gegen ESV Lok Meiningen 0:0, FSV Einheit Eisenberg 1:0 und 1. FFC Saalfeld 2:0. Nach schwachem Spiel in der ersten beiden Vorrundenpartien setzte es einen gehörigen Rüffel der Trainerin und fortan lief es. Im Halbfinale schlugen die Mädchen den FSV Eintracht Stadtlengsfeld mit 2:0 und im Finale die Mannschaft aus Gera mit dem gleichen Ergebnis. Emilie Schauerhammer wurde mit 4 Treffern Torschützenkönigin und auch Laura Stiebritz legte ab dem dritten Spiel los und stärkte unser Angriffsspiel.  Ein großes Lob auch an Sarah Werner für ihre extrem gute Abwehrleistung. Dank ihr und unserer Torhüterin Ronja Scholwin blieb die Mannschaft ohne Gegentreffer. 

André Stalph

siehe auch Pressearchiv


hinten links nach vordere Reihe rechts: Trainerin Stephanie Vopel, Franziska, Schrepel, Laura Stiebritz, Jessica Prüfer, Nele Thöne, Marie Langner, Emilie Schauerhammer, Ronja Scholwin und Sarah Werner

weiterlesen...
  Neues aus der Pampersliga 25.01.2016

Dank der Initiative von Philippe Durand gibt es beim VfB Oberweimar jetzt eine Abteilung für die ganz kleinen Talente.

Klasse Aktion!!

  C1-Junioren (SG VfB Oberweimar)
Unsere C1-Junioren sind Hallenkreismeister!
21.12.2015

Unsere C1-Junioren erkämpften sich den Hallenkreismeistertitel.
In der Finalrunde konnte sich das Team von Jörg Heuchel und Michael Schwitalla gegen SG FSV BW Stadtilm, SG BSC Apolda, G SV Stahl Unterwellenborn und TSV Kromsdorf 2. durchsetzen.

Herzlichen Glückwunsch!

Im Pressearchiv steht ein schöner Presseartikel von der Thüringer Allgemeinen über die Hallenkreismeisterschaft

weiterlesen...


Trainingsplan
Team Ort Zeit Bemerkung
1. Herren (SG FC Empor Weimar 06) Wimaria Stadion Hartplatz Dienstag 18:00 Uhr bis 19:30 Uhr
1. Herren (SG FC Empor Weimar 06) Wimaria Stadion Rasen Donnerstag von 18:00 Uhr bis 19:30 Uhr
2. Herren (SG FC Empor Weimar 06) Wimaria Stadion Hartplatz Dienstag 19:30 Uhr bis 21:00 Uhr
2. Herren (SG FC Empor Weimar 06) Wimaria Stadion Hartplatz Donnerstag von 19:30 Uhr bis 21:00 Uhr
A-Junioren (SG VfB Oberweimar) Wimaria Stadion Hartplatz Montag von 18:00 Uhr bis 19:30 Uhr
A-Junioren (SG VfB Oberweimar) Wimaria Stadion Hartplatz Mittwoch von 18:00 Uhr bis 19:30 Uhr
Alte Herren Lindenberg Kunstrasen Mittwoch 19:30 Uhr bis 21:00 Uhr
B-Junioren (SG VfB Oberweimar) Lindenberg Kuntrasen Montag von 18:00 Uhr bis 19:30 Uhr
B-Junioren (SG VfB Oberweimar) Wimaria Stadion Hartplatz Mittwoch von 17:30 Uhr bis 19:00 Uhr
C-Juniorinnen Wimaria Stadion Rasen Dienstag von 18:00 Uhr bis 19:30 Uhr
C-Juniorinnen Wimaria Stadion Rasen Freitag von 17:00 Uhr bis 18:30 Uhr
C1-Junioren (SG VfB Oberweimar) Lindenberg Kunstrasen Freitag von 19:00 Uhr bis 20:30 Uhr
C2-Junioren (SG VfB Oberweimar) Wimaria Stadion Hartplatz Donnerstag von 18:00 Uhr bis 19:30 Uhr
D-Juniorinnen Lindenberg Rasen Mittwoch von 18:00 Uhr bis 19:30 Uhr
D-Juniorinnen Lindenberg Kunstrasen Freitag von 16:00 Uhr bis 17:30 Uhr
D1-Junioren Lindenberg Kunstrasen Dienstag 16:30 Uhr bis 18:00 Uhr
D1-Junioren Lindenberg Kunstrasen Donnerstag von 16:30 Uhr bis 18:00 Uhr
D2-Junioren Lindenberg Kunstrasenplatz Donnerstag von 16:30 Uhr bis 18:00 Uhr
E-Juniorinnen Lindenberg Kunstrasen Montag von 16:30 Uhr bis 18:00 Uhr
E-Juniorinnen Lindenberg Rasen Donnerstag von 16:30 Uhr bis 18:00 Uhr Jahrgänge: 2005-2007
E1-Junioren Lindenberg Kunstrasen Dienstag 16:30 Uhr bis 18:00 Uhr
E1-Junioren Lindenberg Rasen Donnerstag von 16:30 Uhr bis 18:00 Uhr
E3-Junioren Lindenberg Rasen Mittwoch von 18:00 bis 19:30Uhr
E3-Junioren Lindenberg Kunstrasen Freitag von 16:00 Uhr bis 17:30 Uhr Jahrgänge: 2003-2005
Frauen (SG VfB Oberweimar) Wimaria Stadion Rasen Montag von 18:00 Uhr bis 19:30 Uhr
Mädchen Minis Lindenberg Kunstrasen Montag von 16:30 Uhr bis 18:00 Uhr Jahrgänge: 2008-2010
Geburtstage des Monats
Lukas Thiele02.06.
Franziska Höhn02.06.
Jörg Töpfer03.06.
Sebastian Jauß08.06.
Paul Pfeiffer09.06.
Paul Goldammer09.06.
Fabian Thiene09.06.
Dean Gil Weber11.06.
Marcus Hyna12.06.
Justin Kevin Rose15.06.
Elisa Kornfeld16.06.
Steve Gottschall16.06.
Simon Sagasser16.06.
Julius Johannes Hirschberg17.06.
Bruno Stein17.06.
Yannik Hoffmann17.06.
Finn Braun17.06.
Muhamad Safa Flaih17.06.
Friedrich Siering21.06.
Arne Dombrowski 22.06.
Pascal Kettler22.06.
Anton Jennebach22.06.
Kara Hellige23.06.
Jonas Weirich23.06.
Niklas Hengelhaupt23.06.
Ben Güttig24.06.
Henri Halbhuber25.06.
Jule Schaupp25.06.
Alina Bothe25.06.
Hans Thiele25.06.
Artur Gutmann26.06.
Jonas Parascandolo27.06.
Finja Pester27.06.
Thomas Beier28.06.
Carlo Eberlein30.06.
Service-Ecke