Header VfB Oberweimar e.V.

Zeugnisse aus der Vereinsgeschichte unserer Kegler

06.02.2021

Aktuell laufen die Umbaumaßnahmen in der Kegelbahn trotz der pandemiebedingten Einschränkungen weiter.

Beim Aufräumen haben wir einige Raritäten aus der Sporthistorie unserer Kegler vom KC Handwerk entdeckt, die wir gern hier veröffentlichen möchten.

Eine Ehrentafel in Form einer großen Urkunde würdigt die geleisteten Aufbaustunden der Kegler vom 15. Juni 1966 bis zum 30. April 1972, die sicherlich im Zusammenhang mit der Errichtung der Kegelbahn des Handwerks stehen. Sportfreund Fritz Geiss führt die Ehrentafel mit sagenhaften 1733 Arbeitsstunden an. Umgerechnet sind das 216 Arbeitstage mit jeweils 8 Stunden Arbeit. Allen Keglern, die sich damals so stark engagierten, zollen wir heute unseren Respekt.

Ehrentafel für geleistete Aufbaustunden | Kegeln | VfB Oberweimar

Auch von den Fußballern der damaligen BSG Motor Süd sind uns viele Aufbaustunden bei der Wiederrichtung des Sportplatzes Falkenburg 1955 oder beim Bau der Falkenburg-Turnhalle Anfang der 1970-er Jahre überliefert.

Weitere Raritäten sind sicherlich die Pokale von 1967 und 1972, die wir hiermit wieder an das Licht holen.
Ein Pokal, der allein schon mit seinen 3,5 Kilogramm Gewicht und 45 cm Höhe eine Besonderheit darstellt, hat der Sieger beim Kegelturnier des II. Bezirkssportfestes 1967 erhalten, was damals in Weimar ausgetragen wurde. Stifter war die Handwerkskammer des Bezirkes Erfurt.

Ehrentafel für geleistete Aufbaustunden | Kegeln | VfB Oberweimar

Ein weiterer Pokal, der durch seine besondere zylindrische Form auffällt, ist ein Wanderpokal, den die DDR-Gewerkschaft FDGB im Jahr 1971 gestiftet hat.  Den Pokal haben folgende Mannschaften gewonnen: KV-FDGB Weimar (1971), Zentronik Weimar (1972) und Volkssport Taubach (1973 und 1974).

Ehrentafel für geleistete Aufbaustunden | Kegeln | VfB Oberweimar

zurück...

Weitere Artikel zum Thema Pokale:

Weitere Artikel zum Thema Kegelbahn des Handwerks: