Header VfB Oberweimar e.V.

Zurück auf der Falkenburg

06.09.2020 | Herren

Gestern startete unsere neu formierte Männermannschaft mit ihrem ersten Punktspiel in die neue Saison der 2. Kreisklasse. Was jetzt nicht allzu spektakulär klingt, ist für unseren Verein in zweifacher Hinsicht ein Meilenstein: Erstmals seit der Saison 2010/2011 stellt der VfB wieder ein eigenständiges Männerteam. Und als Spielstätte können wir nun wieder den Platz nutzen, in dessen Stadtviertel wir verwurzelt sind: die Falkenburg.

Nach intensiven Gesprächen in den letzten Monaten zwischen der Stadt Weimar, der Bauhaus-Universität und  dem VfB Oberweimar einigte man sich auf Rahmenbedingungen, um den Trainings- und Spielbetrieb wieder starten zu können. Umzugs-, Lager- und Toilettencontainer wurden aufgestellt, Lösungen für die Platzherrichtung und Reinigung erarbeitet, die Falkenburg wieder als offizielle Spielstätte angemeldet. Hierfür danken wir besonders Frau Haensel und ihrem Team von der Sportverwaltung sowie Dr. Uwe Türk-Noak und Lutz Becker vom Unisportzentrum, die sich alle sehr engagiert haben.

Im Gegensatz zur kontinuierlichen Vorbereitung der Rückkehr auf die Falkenburg war die Formierung unseres Männerteams eine relativ spontane Angelegenheit. Einige unserer ehemaligen A-Junioren sowie einige ältere Spieler, die mal für den VfB aktiv waren und in den letzten Jahren in anderen Mannschaften spielten, fanden zusammen und überlegten, ob man wieder ein Männerteam melden könnte. Von der Aussicht, wieder auf der altehrwürdigen Falkenburg zu spielen, waren die meisten begeistert und so nahm das Ganze eine eigene Dynamik an.

Somit war das Spielergebnis gegen den Isserodaer SV gestern zweitrangig. 2:2 stand es nach 90 Minuten, nach einem vergebenen Elfmeter und mehreren Großchancen unsererseits sowie einem unglücklichen Ausgleich kurz vor Spielende. Viel wichtiger war allen Beteiligten, dass wir endlich wieder dabei sind und dass es ein enormes Zuschauerinteresse gab (wobei leider alle über den Zaun schauen mussten, da Zuschauer für das Spiel noch nicht erlaubt waren). Nach dem Spiel lud der Vorstand die Spieler und Trainer ins Vereinsheim am Parksportplatz auf eine Bratwurst und ein Bier ein, nur einen Steinwurf entfernt von der Falkenburg.

Für den VfB fügt sich nun einiges zusammen: Fussball auf der Falkenburg, Training ebenda und für die Nachwuchsteams auf dem Parksportplatz, und durch die Fusion mit dem Kegelclub Handwerk im letzten Jahr hat man nun auch eine vereinseigene Anlaufstelle für das gemeinsame Beisammensein.

VfB Oberweimar: Zurück auf der Falkenburg

VfB Oberweimar: Zurück auf der Falkenburg

VfB Oberweimar: Zurück auf der Falkenburg

VfB Oberweimar: Zurück auf der Falkenburg

VfB Oberweimar: Zurück auf der Falkenburg

VfB Oberweimar: Zurück auf der Falkenburg

VfB Oberweimar: Zurück auf der Falkenburg

VfB Oberweimar: Zurück auf der Falkenburg

VfB Oberweimar: Zurück auf der Falkenburg

VfB Oberweimar: Zurück auf der Falkenburg

VfB Oberweimar: Zurück auf der Falkenburg

VfB Oberweimar: Zurück auf der Falkenburg

VfB Oberweimar: Zurück auf der Falkenburg

VfB Oberweimar: Zurück auf der Falkenburg

zurück...

Weitere Artikel zum Thema Falkenburg:

Weitere Artikel zum Thema Vereinschronik: